Christen in Gaza müssen zum Islam konvertieren convert

Das Los der Christen in Gaza verschlechtert sich weiter. Ein Jugendstil Rapport prangert auf Arabisch das Wiederaufleben antichristlicher Handlungen im Gazastreifen an, der nur 2500 Christen für 1,5 Millionen Muslime hat.

LDie lokalen Behörden in Gaza haben die kleine christliche Minderheit endgültig im Stich gelassen und die Christen unter "erheblichen und anhaltenden Druck" der Islamisten gestellt. Raymond Ibrahim, Medienbeobachter in arabischer Sprache, sagt folgendes aus:

„Manchmal hören wir, dass ein Buchladen bombardiert wurde oder dass es Angriffe auf Christen oder Kirchen gegeben hat. Zu anderen Zeiten hören wir von der Entführung von Christen und dem auf sie ausgeübten Zwang, die Religion Mohammeds anzunehmen. "

Am Montag, dem 17. Oktober, sollen Christen demonstriert haben, um die Rückgabe ihrer entführten Kinder oder Verwandten zu fordern. Sie trugen Transparente, die ihren Glauben verkündeten:

„Ich bin Christ und stolz auf das Kreuz. "

Bischof Alexios bestätigte, dass Christen unter Bedrohung, Zwang und Gewalt zum Islam konvertieren. Seine Kirche legte dem Gouverneur der Region, Ismail Haniyeh, eine Petition vor, in der er ihn aufforderte, diese Angelegenheiten zu untersuchen. Sie bleibt bis heute unbeantwortet.

Palästinensische muslimische Führer behaupten, Christen seien aus eigenem Antrieb konvertiert worden, weigern sich jedoch, in irgendeiner Weise mit ihren Familien in Kontakt zu treten.

Der Bericht fügt hinzu, dass Christen in Gaza die christliche Welt zum Eingreifen aufrufen. Der Bischof verpflichtete sich, den Vatikan, die Vereinten Nationen und die Vereinigten Staaten zu mobilisieren.

Redaktionsteam

Quelle: Koptische Solidarität 

© Info Chrétienne - Kurze teilweise Reproduktion autorisiert, gefolgt von einem Link "Weiterlesen" zu dieser Seite.

UNTERSTÜTZUNG CHRISTLICHE INFO

Info Chrétienne Da es sich um einen vom Kultusministerium anerkannten Online-Pressedienst handelt, ist Ihre Spende bis zu 66% steuerlich absetzbar.