Feiern Sie Weihnachten mit Présence Protestante (France 2)!

Feiern Sie Weihnachten mit Présence Protestante!

Zum Abschluss dieses Jahres bietet Présence Protestante drei Programme rund um Weihnachten an. Kapitel Eins: Gemeinsames Weihnachten.

3 Es schien mir auch gut, nachdem ich alle diese Dinge von ihrem Ursprung her sorgfältig erforscht hatte, sie dir, ausgezeichneter Theophilus, in konsequenter Weise schriftlich zu erklären, 4 damit du die Gewissheit der Lehren erkennen kannst, die du erhalten hast.
Buch Exodus, Kapitel 10

In dieser schönen Zeit des Austauschs, des Teilens, der Versöhnung und des Feierns kehren drei Programme von France 2 zur Quelle von Weihnachten zurück: der Geburt Jesu. Und alle drei laden zum Reisen ein. Den Blick verändern, das Selbst verändern, eine Einladung, weiter und darüber hinaus zu schauen; eine Einladung, höher zu blicken, in den Himmel; und eine Einladung, den anderen, meinen Nächsten, jenseits des äußeren Anscheins zu betrachten.

Am Sonntag, den 24. Dezember, wird ein Termin für einen Familiengottesdienst mit der Madison Gospel-Gruppe im Wohnzimmer des Hauses mit unseren Freunden im Agapé Hub vereinbart. Am Montag, 25. Dezember, treffen sich alle zum Weihnachtsgottesdienst in den Schweizer Bergen in der Stiftskirche Saint-Germain in Moutier. Und am Sonntag, dem 31., wurde Jesus geboren und in Poitiers findet Christelle Ploquin seine sehr lebendigen Spuren. Aber psst... Mehr verraten wir euch nicht.

Heute brechen wir zur ersten Etappe unserer Reise gegen Ende des Jahres auf. Hier sind wir auf dem Weg zur Nummer 50 in der engen Rue Meslay im dritten Arrondissement von Paris. Im Herzen des Sentier-Viertels befindet sich die Kunstgalerie Agapé Hub und dort haben auch Anne, Alice, Gabriel, Stéphane, Valériane und Naomi von Madison Gospel einen Termin mit MaryMyriam, Victor, Sarah, Pierre -Jean und Carole, um über Weihnachten zu singen, zu hören und zu reden und sogar ein paar Bredeles und Lebkuchen zu knabbern. Das Licht, die Atmosphäre, die festliche Tafel, alles ist vorhanden.

Zwischen Madisons Liedern ist es Zeit für Austausch. Zeit, jede Weihnachtsfigur aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten: Maria, Josef, die Weisen, die Hirten und Jesus.

Nein, Maria ist nicht einfach eine junge schwangere Frau, auf die ein allmächtiger Gott fiel. Maria wählt, glaubt, nimmt an, lebt, gibt Ehre, freut sich, betet, liebt. Nein, Joseph ist kein betrogener, enttäuschter, gefallener Verlobter, er glaubt, er hört zu, er erkennt, er ist fürsorglich, liebevoll, aktiv, ein Akteur seines Schicksals. Nein, Magier sind keine erfahrenen Zauberer. Sie hoben ihren Blick über ihren Horizont hinaus, folgten dem Stern, vereitelten die Fallen des Königs Herodes, erkannten den so zerbrechlichen Gesandten und all ihr Wissen veranlasste sie, sich zu Füßen eines Kindes zu werfen. Hier knien auch die Hirten. Um ihre Herde zu beschützen, mussten auch sie diesen Blick haben, der die umliegenden Weiden umfasst, diesen Blick in die Ferne, der nicht auf die Steine ​​vor unseren Füßen, die Mauern vor unseren Morgen starrt, sondern der unsere Köpfe hebt .

Dieses Kind, zerbrechlich, obdachlos, fast ein Straßenkind, schwach. Gott sei Dank haben es alle erkannt. Gott, der Geist, der Maria anhaucht, Gott, der Engel, der zu Josef spricht, Gott des Himmelsgewölbes, der die Weisen führt, Gott der Herrlichkeit und der Menge, der die Hirten erweckt. Gott, kleines Kind. Jenseits des Scheins.

Weihnachten zusammen! Ein Familien-Weihnachtsgottesdienst, vorbereitet von Yannick André und produziert von Elkana Randrianaïvo. Mit: Madison Gospel, Geschichtenerzählerin MaryMyriam und Sarah, Victor, Pierre-Jean und Carole

Christoph Zimmerlin

Christmas Together 30 Tage lang ansehen oder noch einmal ansehen oder folgen Sie Présence Protestante auf Facebook.


Aktuelle Artikel >

23. Februar 2024 Nachrichtenzusammenfassung

umrandetes graues Uhrensymbol

Aktuelle Nachrichten >