Nachrichtenzusammenfassung für den 9. Januar 2024

Zusammenfassung der Nachrichten vom 9. Januar 2024

Entdecken Sie eine Zusammenfassung von 5 Nachrichten, die diesen Dienstag, den 9. Januar 2024, auf der InfoChrétienne-Website veröffentlicht wurden, um mehr darüber zu erfahren, was in der Welt, insbesondere im christlichen Bereich, passiert!

Julie, ehemalige Geisel in Trèbes, sagt aus: „Es war Arnaud Beltrames Glaube an sich selbst, der mich dazu brachte, Gott zu finden.“

Das Magazin Le Figaro hat Auszüge aus dem Buch von Julie Grand veröffentlicht, der Geisel des Super-U von Trèbes, die vom Gendarmerie-Oberst Arnaud Beltrame gerettet wurde, der an ihrer Stelle sterben wollte. In diesem Buch mit dem Titel „Ihr Leben für meins“ bezeugt sie ihre Geschichte und insbesondere ihre Begegnung mit Gott.

 

1000 Gründe zu glauben: eine Zeitschrift, die den christlichen Glauben fördert

Das Magazin „1000 Gründe zu glauben“ erscheint am 11. Oktober im Handel. Mit bereits zwei Ausgaben zielt diese zweimonatliche, der breiten Öffentlichkeit gewidmete Zeitschrift darauf ab, möglichst vielen Menschen die Schönheit und Tiefe des christlichen Glaubens näher zu bringen.

 

Nigeria: Neue tödliche Angriffe auf Christen

Christen in Nigeria sind weiterhin anhaltender Gewalt ausgesetzt, wobei in letzter Zeit eine Reihe von Angriffen bewaffneter Gruppen verübt wurden. Nach Angriffen, bei denen in der Weihnachtszeit in Dörfern in Zentralnigeria fast 200 Menschen ums Leben kamen, bedauern wir den Tod von etwa fünfzig Christen, die bei gewalttätigen Angriffen zu Beginn des Jahres ermordet wurden. 

Lebensende: Emmanuel Macron versichert den Religionsverantwortlichen, dass sie konsultiert werden

Emmanuel Macron teilte religiösen Führern am Montag mit, dass er sie zum Lebensende konsultieren werde, einem äußerst heiklen Thema, das laut Kommentaren von Teilnehmern der Begrüßungszeremonie des Staatsoberhaupts in zwei unterschiedliche „Texte“ aufgeteilt wird religiöse Autoritäten.

Nigeria: Christen demonstrieren nach Weihnachtsanschlägen für Frieden

Mehrere tausend Christen versammelten sich am Montag in Jos, einer Stadt in Zentralnigeria, um gegen die Unsicherheit zu protestieren, nachdem in der Weihnachtszeit bei Anschlägen in benachbarten Dörfern fast 200 Menschen ums Leben kamen.

Leitartikel


Aktuelle Artikel >

23. Februar 2024 Nachrichtenzusammenfassung

umrandetes graues Uhrensymbol

Aktuelle Nachrichten >