Eine neue Folge von "Ma Foi..." (Frankreich 2) zum Thema Gerichtsverfahren mit Pfarrer Thierry Le Gall und Myriam, Essigherstellerin in der Ardèche

Shutterstock_image-30.jpg

Jeden Monat entschlüsselt „Ma Foi...“ auf Présence Protestante (France 2) ein Glaubensthema. Im September startet eine neue Staffel dieser Sendung mit einer ersten Folge zum Thema Gerichtsverfahren. Treffen Sie sich am Sonntag, den 4. September mit Myriam, Essigherstellerin im Ouvèze-Tal in der Ardèche, und mit Pastor Thierry Le Gall, der versuchen wird, die folgende Frage zu beantworten: Ist es möglich, den Glauben zu bewahren, wenn Ihr Leben schwankt?

Eine Zukunft, eine Hoffnung. Wenn alles schief geht, wenn das Leben hart ist, wenn der Winterfrost kommt, wenn die Sonne die Ernte verbrennt … Wenn Sie ein Kind verlieren, wie können Sie nicht zu Gott schreien? Wie revoltiert man nicht? Wie kann man die Tortur nicht in eine himmlische Prüfung verwandeln?

Für diese Rückkehr in die Schule, in einem neuen Setting, treffen David Sautel am Set und Damien Boyer mitten in der Natur auf zwei Gäste, die irgendwann auf ihrer Reise hätten wählen können, alles hinter sich zu lassen.

Inmitten von Weinstöcken und Fässern hat Damien einen Termin mit Myriam, einer Essigmacherin. Um genau zu sein, stellt Myriam Balsamico-Essig her, einen der besten überhaupt. Aber nicht in Modena, sondern direkt vor unseren Augen in der Ardèche.

Balsamico-Essig ist Traubensaft, der gepresst, misshandelt, gequält wird: Sonne, Kälte, Frost, Warten... Ein bisschen wie das Leben von Myriam und ihrer Familie. Nachdem das Schicksal sie mit einem dunklen Umhang bedeckt hatte, mussten ihre inneren Wurzeln, damit sie Frieden und Freude finden konnten, noch tiefer aus der Quelle schöpfen, die nicht versiegt, der Quelle Christi.

Am Set setzt David den Austausch mit Thierry Le Gall fort. Thierry Le Gall hat gerade „Un avenir, une espoir“ bei Editions du Cerf veröffentlicht und kehrt für Ma Foi zurück… auf diesem schmerzhaften Weg, den er seit 11 Jahren mit seiner Frau nach dem Verlust seines Sohnes gegangen ist.

Die Prüfungen, die wir durchmachen, sind die Schmieden unseres Lebens. Wenn wir unsere Zukunft und unsere Hoffnung auf Gott setzen, werden wir vielleicht nicht unversehrt aus dem Ofen herauskommen, wie der Prophet Daniel und seine Freunde, aber Gott wird uns die Kraft geben, vorwärts zu gehen, wieder zu lächeln und unseren Wein sauer zu machen Prüfungen zum Nektar des Lebens.

Eine von Orawa Productions und france.tv studio produzierte Sendung. Es wird ausgestrahlt Sonntag, 4. September um 10 Uhr Protestantische Präsenz (Frankreich 2) und verfügbar in Wiederholung auf France TV bis zum 11. September.

Christoph Zimmerlin, für evangelische Präsenz


Aktuelle Artikel >

Nicaragua: Behörden sperren Bankkonten der Kirche

umrandetes graues Uhrensymbol

Aktuelle Nachrichten >