Michel Delpech: „Möge dein Wille geschehe, Herr! "

Er sagte über ihn: "Ich bin ein Mann von geringem Glauben", doch Michel Delpech hat Gott nie für diesen Krebs und seinen Rückfall beschuldigt. Er starb am 2. Januar im Alter von 69 Jahren.

Las Leben von Michel Delpech stand schon immer im Zeichen des Gesangs. Was gibt es also Schlimmeres, als nicht singen zu können? Sein Glaube, geboren aus einem „religiösen Schock“ in Jerusalem, hat ihn während seiner schrecklichen Krankheit getragen. Die Liebe seiner Familie, die Professionalität und Freundlichkeit der Betreuer, die Freundschaft trugen ihn auch.

Auszüge aus seiner Aussage:

„In diesem Krankenzimmer war ich seit Monaten seltsamerweise noch nie so friedlich. Dieser „Re-Krebs“ hat mich nicht gebrochen: Ich glaube, er lässt mich wachsen. "

„Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach“, sagt Jesus (Matthäus 16). Also trage ich mein Kreuz und finde heraus, dass es so ist das Geheimnis der Freude.

Redaktionsteam

Quelle: "Mein Trost ist das Kreuz"

© Info Chrétienne - Kurze teilweise Reproduktion autorisiert, gefolgt von einem Link "Weiterlesen" zu dieser Seite.

UNTERSTÜTZUNG CHRISTLICHE INFO

Info Chrétienne Da es sich um einen vom Kultusministerium anerkannten Online-Pressedienst handelt, ist Ihre Spende bis zu 66% steuerlich absetzbar.